Kontakte zur Hilfe und Selbsthilfe

 

Evang. Jugend Wolfratshausen  logo_evang._jugend_wor
Evang. Dekanat Bad Tölz  logo_dekanat_tölz
Evang.-Luth. Kirche in Bayern  logo_evangelisch_in_bayern
Evang. Kirche in Deutschland logo_evangelische_kirche_in_deutschland
Stadt Wolfratshausen   

logo_wolfratshausen

  
St. Andreas, Wolfratshausen logo_st_andreas
  
Evang. Presseverband für Bayern  logo_evang._presseverband
  
Evang. Sonntagsblatt für Bayern  logo_sonntagsblatt_für_bayern
  
Brot für die Welt  logo_brot_für_die_welt
  
Diakonie in Bayern logo_diakonie_in_bayern
Bibel online logo_bibel_online
  

Johanniter Orden

logo_johanniterorden

 

 

Malteser Orden

 

logo_malteserorden

  
 Der Liturgische Kalender logo Liturgischer Kalender
  
Diakonie Oberland (Diakonisches Werk)
- Allg. Soziale Beratung - Tel. 08171-31429 
- Ökum.Erziehungsberatung - Tel. 08041-79316130
 logo_diakonie_oberland
  
Sozialcard im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen logo_sozialcard


Diakonie und Beratung
Diakonie Oberland (Geretsried-Stein)
allgemeine soziale Beratung
tel: (08171) 3 14 29

Ökumenische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche - Erziehungsberatungsstelle
(auch in unserem Pfarramt)
tel: (08041) 79 31 61 30

Schuldnerberatung der Caritas
tel: (08171) 2 98 59

Hospizarbeit im Landkreis
Christophorus-Hospizverein,
tel: (08171) 99 91 55 (Anrufbeantworter)

Anonyme Alkoholiker
jeden Montag, 19:00 h
im Kaminraum, Bahnhofstr. 2, WOR

kostenfrei und anonym
Evangelische Telefonseelsorge
tel: (0800) 1 11 01 11

Lichtblicke e.V. Betreuungsgruppe für Demenzkranke
Frau Kardell
tel: (0 81 71) 365 04 11


GB 18-4 Brot für die Welt: Hilfe in Äthiopien

„Hunger nach Gerechtigkeit“

60. Aktion von Brot für die Welt


Gute Ernte für alle - Brot für die Welt unterstützt Partner in Äthiopien


Vor drei Jahren ist Abang Ogut Gora mit ihren vier Kindern aus dem Südsudan geflohen. Die Familie kam mit nichts außer ihrer Kleidung am Leib an. „Wir mussten Hals über Kopf fliehen, als die Front zwischen der Armee und den Rebellen immer näher rückte. Die ersten beiden Tage verfolgten uns Soldaten.“ Erst nach dreißig Tagen erreichten sie endlich Äthiopien. Inzwischen geht es mit der Familie bergauf.
Von der Mekane-Yesus-Kirche erhielt Abang Ogut Gora Schulungen und Saatgut für einen Gemüsegarten, in dem sie Süßkartoffeln anbaut. Ihre größte Hoffnung aber läuft gackernd über den Hof: vier Hühner und ein Hahn, die sie ebenfalls von der evangelischen Kirche erhalten hat. Mit der Hühnerzucht will Abang Ogut Gora etwas Geld verdienen. Den Kindern kann sie täglich drei Mahlzeiten zubereiten.
Ihr Nachbar hat versprochen, ihr noch etwas mehr Mais zu geben. „Ich werde ihm dafür in seinem Gemüsegarten und auf dem Feld helfen.“
Ethiopian Evangelical Church Mekane Yesus/Development and Social Service Commission (EECMY-DASSC) ist ein Partner von
Brot für die Welt.

Klaus Sieg

Helfen Sie helfen.
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
IBAN DE29 7005 4306 0000 0001 58