Thema

Informationen über Luther

LUTHERWEG

GB17-3 Luthertafel 1

 

 

 

Im Jubiläumsjahr des Thesenanschlags wollten wir nicht nur in der Kirche über Luther und die Reformation reden. Um die Stadtöffentlichkeit zu informieren, haben wir – eine Arbeitsgruppe des Kirchenvorstands mit Heike Braukmann, Renate Henkel-Morell, Barbara Kneisl und
den Pfarrern Florian Gruber und Christian Moosauer – acht große Tafeln zu zentralen Themen der Reformation gestaltet, die seit August bis nach dem Reformationsfest am Zaun vor der Kirche zum Lesen im Vorbeigehen einladen.
Kommen Sie und lesen Sie selbst!

 

 

 

GB 17-3 Lutherweg Gesamtansicht


Feste Feiern
am ReformationsjubiläumGB 17-2 Logo St. Michael

 

In diesem Jahr finden gleich zwei Gottesdienste zum Reformationsfest statt:
Am Sonntag, 29. Oktober, um 10 Uhr
laden wir ein zu einem Abendmahlsgottesdienst

in St. Michael,

den unser Kirchenchor mitgestaltet.

 

 


 


GB 17-2 Logo St. Andreas

 

 

  Am Dienstag, 31. Oktober, dem Reformationstag, feiern wir in St. Michael um 10 Uhr einen ökumenischen Festgottesdienst

mit anschließendem Gemeindefest im Pfarrheim St. Andreas.

Was wäre unser Fest ohne Helfer ? ...Eine traurige Veranstaltung!

Helfer gesucht!

Wer aktiv am Gemeindefest am 31.10. in St. Andreas helfen will, den laden wir herzlich dazu ein: Auf- und Abbau, Küche & Buffet.

Bitte bei Harald Merten melden (tel: 818670)

 


GB 17-2 Plakat LuthernachmittagEin Nachmittag mit Luther in Wolfratshausen und ein Theaterabend in Geretsried

Am 21. Oktober haben wir zweimal Gelegenheit zu Begegnungen mit Martin Luther und seiner Welt.

Alle, die Luther, sein Werk und sein Leben besser kennenlernen möchten, laden wir dazu herzlich ein. Bei einer kleinen Brotzeit und einem Glas Wein (oder Wasser) erleben Sie eine Revue aus Vorträgen und Darbietungen. Umrahmt wird die Veranstaltung durch
mittelalterliche Lautenmusik. Dazu konnten wir den Lautenspieler Sepp Hornsteiner gewinnen.

Samstag, 21.10.
um 16.00 – 18.30 Uhr

Gemeindesaal St. Michael

Ein Nachmittag mit Luther Information: siehe Plakat links

 

 

 

Am Abend sind wir nach Geretsried eingeladen zu einer unterhaltsamen Theatercollage um Martin Luther und Katharina von Bora. Dabei können wir Szenen seiner Ehe mit „Herrn Käthe“ erleben und das Liebesleben nicht nur von Luther, sondern auch von einigen seiner Mitstreiter. Ohne jeden akademischen Ernst werden sich die beiden Schauspieler Cornelia Bernoulli und Ernst Matthias Friedrich anhand vieler Zitate und in spielerischen Dialogen in der Welt des 16. Jahrhunderts umschauen.

Theatercollage „Luthers Lust und Liebe“ Samstag, 21.10. um 20.00 Uhr in der Petruskirche in Geretsried


 

GB 17-3 Plakat "Vom Dunkel ins Licht"Vom Dunkel ins Licht – Frauen der Reformation

im süddeutschen Raum

Vier Tage erwartet die Wanderausstellung „Vom Dunkel ins Licht“ in St.Michael Ihren Besuch. Die Ausstellung hilft zu verstehen, wie die Reformation schnell zu einer Massen-bewegung werden konnte. Dabei waren vielfach Frauen beteiligt – oft kreativ, manchmal auch lautstark und rabiat. Auf 15 Plakattafeln wird der Weg der Frauen vom Beginn der Reformation bis in die Gegenwart nachgezeichnet.

Erarbeitet wurde die Ausstellung von der Fachstelle für Frauenarbeit in Frauenwerk Stein. Die Führungen durch die Ausstellung verstehen sich als Angebot an alle, denen das Lesen von 15 Informationstafeln zu aufwändig erscheint.

Wanderausstellung „Vom Dunkel ins Licht – Frauen der Reformation im süddeutschen Raum“

Di 31.10. bis Do 02.11.
täglich 9 – 18 Uhr

im Gemeindehaus St.Michael

Eröffnung der Ausstellung und Führung mit Pfarrerin Eilert
Mo 30.10. um 19 Uhr im Gemeindehaus St.Michael.

Um 15.00 Uhr bietet Pfarrerin Eilert bereits eine Führung an.

 

 


Das Waldramer Adventsfensterl

GB 17-3 Adventsfensterl 1GB 17-3 Adventsfensterl 2
GB 17-3 Adventsfensterl 3GB 17-3 Adventsfensterl 4

 

 

Was ist denn ein „lebendiger Adventskalender“?
Ganz einfach: Fast jeden Abend im Advent treffen sich viele große und kleine Leute jeweils vor einem anderen Haus mit einem adventlich gestalteten Fenster. Die Fenster sind so etwas wie die Türen an einem Adventskalender, nur viel größer. Weil es lebensgroße, echte Fenster sind und weil viele Leute mitmachen, ist das Waldramer Adventsfensterl ein sehr lebendiges Treffen.

Jede Familie gestaltet ihr Fenster nach eigenen Ideen mit Transparentpapier, Fingerfarbe oder Folien etc. Um 17.30 Uhr treffen sich alle Besucher draußen vor dem geschmückten Fenster. Die Kinder bringen ihre Martinslaternen mit. Der Gastgeber liest eine Winter- oder Adventsgeschichte vor und wir singen gemeinsam Adventslieder aus dem Adventsfensterl-Liedblatt. Anschließend werden alle mit einem heißen alkoholfreien Getränk verwöhnt. Jeder Besucher bringt seine Tasse mit. Verständlich, dass Groß und Klein in so gemütlicher
Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen. Manchmal entstehen dann auch Freundschaften, die nicht nur 24 Tage dauern. Das Adventsfensterl-Treffen dauert ca. 30 Minuten.

Die Terminliste mit den Adressen der Fenster wird rechtzeitig veröffentlicht durch Aushänge und Handzettel.

Alle Waldramer, die diese Aktion wieder aktiv mitgesalten wollen, laden wir herzlich zum Mitmachen ein.

Bitte spätestens Montag, 6. November 2017 bei Helga Erhard (tel: 80569 ab 18 Uhr) melden. Terminwünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt.

GB 17-3 Adventsfensterl 6GB 17-3 Adventsfensterl 5

 


 

Aus Fremden werden Freunde

Rut - Kinderbibeltag in Waldram

Alle Kinder (ab 5 Jahre) sind herzlich eingeladen zum ökumenischen Kindertag in Waldram. Wir lernen eine Frau aus der Bibel kennen, sie heißt Rut. An Ruts Geschichte erleben wir, wie das ist, als Fremde auf Hilfe angewiesen zu sein. Und wir sehen, wie Gott sich auf die Seite der Fremden stellt.

Bibeltheater, singen, spielen, miteinander reden, ein bisschen basteln – wir freuen uns auf alle, die dabei mitmachen wollen.

Mittwoch, den 22.11.2017 GB 17-3 Bild für Kindertag

09:15 - 16:00 Uhr

im Pfarrheim Sosef der Arbeiter, Steinstr. 22

Wir bitten Hausschuhe, wetterfeste Kleidungen und 5.- für den Teilnehmerbeitrag mitzubringen. Anmeldung erbeten bis zum 15.11.2017
per Telefon: (08171)29080 oder
per Email: st-josef-der-arbeiter.waldram@ebmuc.de