Aus dem Kirchenvorstand

Angebot für Abholdienst am Sonntag

Der KV hat beschlossen: ab Januar 2017 gibt es die Möglichkeit, sich zum Gottesdienst abholen zu lassen, für alle, die Mühe haben, aus eigener Kraft in die Kirche zu kommen. Wer interessiert daran ist,melde sich bitte bis Donnerstag vor dem betreffenden Sonntag im Pfarramt. In den allermeisten Fällen wird es uns möglich sein, eine Mitfahrgelegenheit für Sie zu organisieren.


 

Aus dem KV

Liebe Kirchengemeinde,


in den KV Sitzungen Ende letzten, Anfang dieses Jahres gab es wieder viel für das neue Jahr zu organisieren. Es ging unter anderem um die Festlegung von Terminen, Malerarbeiten im Gemeindehaus Waldram, die Anschaffung eines neuen Schaukastens in Waldram und eines neuen Funkmikrofons für unsere Kirche in Wolfratshausen. Der Haushaltsplan 2016 und der Kollekten-Plan 2016 wurden diskutiert und beschlossen. So ist es immer wieder wichtig zu überprüfen, wen wir mit den Kollekten unterstützen wollen und können.
Unsere Medien werden derzeit beherrscht von Themen wie IS, Krieg, Terror, Flüchtlinge, gesellschaftliche Veränderungen. Das geht an niemandem spurlos vorbei. Fragen, Verunsicherungen, Ängste sind bei vielen Menschen die Folge. Wir haben uns Zeit genommen und uns darüber ausgetauscht, wie wir im KV mit dieser schwierigen Situation umgehen können.
Es ist eine liebgewordene Tradition, dass der KV einmal im Jahr zu Gast ist im Kindergarten. Eine gute Gelegenheit, vor Ort einen Einblick in die Kindergartenarbeit zu bekommen. 104 Kinder aus verschiedensten Ländern, Kulturkreisen und Konfessionen empfangen Impulse, sind mit allen Sinnen dabei, lernen spielerisch, leben und erleben friedliches Miteinander. Der Satz „Unsere beiden Kindergärten werden von den Mitarbeitern und Kindern als Ort der Glückseligkeit gesehen!“ ist mir in Erinnerung geblieben. Was für ein schönes Bild gerade in der heutigen Zeit.
Möge der nahende Frühling mit seiner bunten Vielfalt unser aller Herzen erwärmen. Für die vor uns liegende Zeit wünsche ich Ihnen alles Gute und Gottes Segen.


Ihr Richard Marschner, Vertrauensmann